Frieda im Traumland der Schreibkultur

Ort des Geschehens: Walsum, ….

Endlich war es soweit, Frieda konnte ein ganz besonderes Geschäft besuchen. Man bekommt dort nichts zu essen, auch Kleidung gibt es dort nicht. Der Duft der Schulzeit liegt über diesem Laden!

Wir tauchen ein, nachdem wir an einem Kartenständergeschwader entlanggelaufen sind, in einen Laden, in dem es alles rund um Schule, Bürobedarf, Fotoalben, Grußkarten und auch Taschen & Federmäppchen, Stofftiere und Party Zubehör gibt.

Es finden sich auch ganz neue Dinge, wie zum Beispiel die aktuellen Ausmalbücher, nicht nur für Kinder, auch Erwachsene werden hier fündig.  Hier gibt es Ordner in allen Farben, Materialien & Größen, bei der Auswahl wurde es Frieda ganz schwindelig.

 

 

 

Kaum kamen wir mit der Inhaberin Frau Reupke ins Gespräch, kreiselte im Hintergrund das Stofftierrondell. Ach` Frieda, bei  jeder neuen Runde verdreht sie die Augen! Habt ihr sie schon entdeckt?!

 

 

Hier findet jeder, der noch schreibt, den richtigen Stift& Papier. Leider ist das im Zeitalter der SMS, oder Email, ja nicht mehr selbst verständlich seine Handschrift auszuleben. Es gibt schon Hinweise, dass Kinder in der Schule nur noch in Blockschrift schreiben sollen, weil die „Handschrift“ nicht mehr so im Vordergrund steht. Wie schade!! 

Jeder aber der einen schönen Brief in Händen gehalten hat, oder einen Kartengruß aus dem Urlaub bekommt, freut sich immer!  Er kann sich ganz sicher sein, das die Person in der Zeit vom Schreiben bis zum Karte aussuchen, Briefmarke aufkleben & zum nächsten Briefkasten bringen, in Gedanken beim Empfänger war und diesen Aufwand gerne gemacht hat, um einfach nur Freude zu bereiten,  sei es nur für einen kleinen Moment.

 

 

 Bei dieser schönen Auswahl, kann man nicht widerstehen.  Schaut…und schaut….und jaaaa, sie hat wieder eine super –schöne Karte gefunden!  An wen sie da wohl dabei gedacht hat???

 

 

 

 

 Bei den Tassen haben wir sie auch ganz schwer überreden müssen dort die Biege zu machen, was sie aber auch so alles entdeckt?!?

 

 

 

Frieda hat auch bestimmt noch nicht alles gesehen, obwohl sie ja sehr schnell sein kann. Naja, manchmal ist sie mit ihrem kleinen Bäuchlein zwischen zwei Regalen stecken geblieben, aber davon möchte sie nix wissen, hihi (das Fotomaterial mussten wir leider löschen).

Bei den tollen Schultüten konnte sie wirklich nicht wiederstehen. Radiergummi,  Tintenstift und Füller waren schon in die Tüte gerutscht. Sie hat natürlich jede Menge Platz gelassen für Süßigkeiten, das hat sie von den jungen Kunden erfahren, sie sich zu selben Zeit mit Schreibmaterial eingedeckt haben.

Wie sollten wir ihr nun beibringen das es keine Schäfchenschule gibt…vielleicht bei einem SPAGETTIEIS?

Wir waren schon auf dem Heimweg, als wir noch schallend lachten, über die Aussage von zwei Kindern, die an die Scheibe geklopft haben und meinten: “ Schau` mal, das Stofftier sieht aber lustig aus, das kaufen wir uns vom nächsten Taschengeld!“    

 

 

 

 

Da war sie ganz schnell wieder in unserer Nähe und hat sich im Übermut im feinen Geschenkpapier verhäddert.

Und nicht vergessen, schreibt mal wieder – oder was stand noch auf meiner Papiertüte beim letzten Kartenkauf:   WER SCHREIBT KÜSST BESSER!! 

Also dann, Eure 

F= Freude, Famos, Firlefanz, Fete

R = Ratzefummel, Reklame, Rabauke

I = Irrgarten, Insekt, I-Dötzchen

E= Ei der Daus, erquicken, Eselsohr

D = daumendick, Dösbaddel, doppelt/gemoppelt

A = alldieweil, abperlen, Antlitz, allerlei

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Birgit (Samstag, 09 April 2016 07:59)

    Frieda, du tust Geschäfte auf und machst einem Dinge bewusst, das ist ja unglaublich. Ich habe ewig keine Karte mehr geschrieben aber nach deiner Geschichte hab ich wieder richtig Lust darauf und werde mir das wieder auf meine Fahne schreiben!Sehr schön, bitte mach weiter so, lese dich sehr gern! Immer eine Botschaft mit Lächeln, herrlich!!!

  • #2

    Kirsten (Samstag, 09 April 2016 15:40)

    Wie recht du hast, liebe Frieda!
    Ich freue mich jedes Mal über eine Postkarte oder einen handgeschriebenen Brief. Ich werde noch heute meiner besten Freundin etwas schreiben, du inspirierst mich. Was für eine schöne Geschichte!

  • #3

    Ben (Samstag, 09 April 2016 18:03)

    Lustige Geschichte, toller Laden!

  • #4

    Ramona (Samstag, 09 April 2016 19:55)

    Liebe Frieda! Mit deinen Augen gesehen, machst du solche Geschäfte zu etwas ganz besonderem.
    Leider werden sie immer weniger. Viele grüsse deine Ramona.

  • #5

    Gustav Gans (Samstag, 09 April 2016 22:39)

    Frieda, mal wieder eine wirklich schöne Geschichte! Die Schreibkultur lässt zu wünschen übrig und du steuerst mit deiner wirklich angenehmen Art entgegen.
    Bitte weiter so!

  • #6

    Grit (Sonntag, 10 April 2016 07:00)

    Was für ein schönes Statement du damit gesetzt hast, KLASSE!!!