Frieda in Hohenhörn

Ab und an braucht Frieda kleine Auszeiten von all` ihren Erlebnissen & Begegnungen. Unser Ziel diesmal, führte sie in ein privates Umfeld in Höhenhörn, in das wir sie jetzt das erste Mal mitnehmen!

 

 

Ja, da fragt ihr euch wo Hohenhörn wohl liegen mag?

 

Ein wirklich sehr, sehr kleines Örtchen im hohen Norden, direkt am Nord-Ostsee-Kanal (www.nord-ostsee-kanal-info.de) gelegen,  Kreis Steinburg.

 

Frieda genießt es am Kanal zu sitzen und das Treiben an der Fähre zu beobachten, Autos und andere Passanten nutzen sie um sich auf die jeweilige Seite zu bringen und ist erstaunt, wie viel die Fähre doch noch genutzt wird.

Ein Spaziergänger erzählt ihr, dass auf der anderen Seite schon Dithmarschen wäre und erzählt Frieda im Scherz: „Ja, die Dithmarscher, die werden Kohlköppe genannt, weil dort so viel Kohl angebaut wird und weißt du was Frieda, da gibt es auch Unmengen an Schafen, da sind bestimmt Verwandte von dir dabei!“ Friedas Augen leuchten!

Frieda fragt und was sagt man dann zu den Steinburgern? Und der Mann Lächelt sie an und sagt: “Wir hier, wir sind Fischköppe.“ Frieda muss kichern über die Namen. Die beiden verabschieden sich und Frieda geht noch etwas weiter am Kanal spazieren.

Kennt ihr eigentlich diese Brücke? Der ein oder andere ist bestimmt schon einmal darüber gefahren, als er in den Urlaub gefahren ist oder?

Frieda genießt die Stille, die Segelboote, die leise vorbei schippern und Frieda freundlich zuwinken.

Ach` Frieda liebt solche Orte und sie ist immer wieder erstaunt, wie freundlich die Menschen ihr begegnen.

Nach einiger Zeit schaut sie mich an und meint: „Und wo bleiben wir jetzt, wo wollen wir wohnen?“ Ich sage ihr, dass ich ihr jetzt einen ganz wundervollen, besonderen Ort zeige, an dem wir die nächsten Tage leben werden. Frieda ist schon ganz aufgeregt.

Das Auto ist noch gar nicht ganz vor dem Haus geparkt, da springt sie auch schon aus dem Wagen und klettert über einen Zaun.

 

Und es kam was kommen musste; unsere kleine Frieda bleibt mit ihrem runden Bäuchlein auf der Gartenpforte hängen. Ein bisschen Gewimmere ist zu hören und ein: „Ich verspreche hoch und heilig, ich esse nicht mehr so viel!!“ Aber süß war es doch, wie sie da so hing *kicher*, also auf den Arm mit ihr.

 

Nun ging es zu unseren Gastgebern:

Gila und Wilfried

Die im Übrigen am heutigen Tag einen unglaublich tollen Jubiläumstag haben, zu dem ganz viele Personen gratulieren möchte aber besonders  unsere Frieda, denn sie hat euch ganz tief in ihr kleines Herz geschlossen.

Aber jetzt vom Anfang:

Frieda wird sofort mit aller Herzlichkeit willkommen geheißen und bei dem Anblick, was Gila sofort alles auf den Tisch bringt, hat Frieda mal sofort wieder vergessen, dass sie etwas weniger Essen wollte. Es ist aber auch wirklich schwierig bei Gilas Angeboten zu wiederstehen. Wer jemals dort zu Gast war, weiß das!!

Hier wird noch mit richtiger Butter & Sahne gearbeitet.

Also, es  wird erst einmal fürstlich gespeist und Frieda kichert über den einzigartigen Humor von Wilfried. Eine lustige Runde und Frieda ist wieder einmal überwältigt von der Gastfreundlichkeit im Norden und kann gar nicht verstehen, warum immer gesagt wird, dass die Norddeutschen Sturköppe und Dickschädel sein sollen. Sie empfindet das ganz und gar nicht.

Ihre Augen blitzen auf und man kann erkennen, sie hat wieder etwas entdeckt und schon ist sie auch auf dem Weg. Uhhhii ist der SCHÖN, Frieda sitzt mit großen Augen in den Blumen und Wilfried erklärt ihr voller Stolz: “ Das ist Felix!“

 Frieda und Felix mochten sich auf Anhieb. Sieht man, oder!?

Frieda verschaffte sich aber doch erst einmal einen genauen Überblick. Wilfried zeigt ihr *Hohenhörn*!

Wie viele Tiere hier leben und umsorgt werden. Frieda kommt aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Da gibt es Hühner, die ganz PLÜSCHIG und PUTZIG aussehen, weiße Tauben, eine Vogelvoliere, mit vielen bunten kleinen Vögeln,

Rinder und vieles mehr. Frieda mag, dass Wilfried ihr von seinem Hobby, nämlich der Landwirtschaft erzählt und sie hört gespannt zu. Sie fragt warum es denn dort keine Schafe geben würde und ein Frieda erkennt ein verschmitztes Lächeln auf Wilfrieds Lippen und er flüstert ihr leise zu: “Ich hätte ja gerne Zwergschafe aber die Gila, die ist damit noch nicht so ganz einverstanden aber warte mal ab, das krieg ich auch noch hin“, aber das muss unter uns bleiben. Frieda gab ihm das heilige Indianerehrenwort. How!

Auf dem Land da gibt es nach einem pünktlichen Mittagessen auch `ne deftige Mittagstunde in Form von RUHE und die nutzt Frieda aus, um sich auf Hohenhörn allein auf Erkundungstour zu machen. Sie findet sofort etwas, was ihr Interesse geweckt hat.

 

 

TRECKER fahren, das wollte sie schon immer mal und da sind wir mal wirklich froh, dass kein Schlüssel gesteckt hat, das hätte sonst übel enden können, ohje. So simulierte sie eine Ackerfahrt und hatte trotzdem viel Spaß.

 

Was sie sich dann hat einfallen lassen, war für Frieda ein riesiger Spaß aber leider nicht für uns........bittttteeeeeeee nichhhhhhhhtttttt.....sie liebt es einfach sich im Stroh oder Heu zu wälzen und darin herumzutollen aber stets zu unserem Leidwesen, denn wir müssen ES, was auch immer in ihrem Locken hängen bleibt, wieder aus ihr heraus zupfen, was sie sehr genießt, für uns aber ganz schön viel Arbeit bedeutet.

Es war schon zu spät, sie war mitten drin....und lächelt dabei auch noch Zuckersüß.

Nachdem sie sich ausgetobt hat, schaut sie sich noch die tolle Blumenpracht an, die Gila so über die Jahre angelegt hat und klettert überall darin herum und lässt sich danach von Gila, dass Stroh aus ihrem Fell heraus zupfen, *puhh Glück gehabt, müssen wir es nicht tun* ;-) Sie hört dabei, dass Hohenhörn immer ein Ort für Treffen, Feiern und vieles mehr war.

 

Gila erzählt davon, dass hier sehr viele Kinder eine wirklich tolle und sehr glückliche Kindheit verleben durften und Frieda wird aufmerksam, denn solche Geschichten mag sie sehr. Familie und Freunde sind Frieda wichtig, wie es im Leben ja auch stets sein sollte.

Hier wurden wilde Bretterbuden oder Traumschlösschen auf dem Gelände gebaut, es gab stets Pferde oder Ponys zum Reiten, ebenfalls anderes exotisches Getier, wilde Geburtstagspartys die mit Cowboy und Indianer spielen endeten, außerdem ein selbstgebautes Boot, mit denen die Kinder auf dem Teich im Sommer wilde Piratenabenteuer erlebten.

Hier durften Kinder wirklich noch Kinder sein und all ihre Fantasien ausleben. Durften sich dreckig machen, spielten mit den Kindern aus der Nachbarschaft, spielten auf der Straße, lernten mit einer freiwilligen Person, die zigmal die Straße, rauf & runter, im Dauerlauf am Gepäckträger hängend, den kleinen das Fahrradfahren beibrachten. Es war undenkbar, dass sie zum Spielen mit dem Familienwagen von a nach b gebracht wurden. Natürlich kann man dies nicht mehr mit der heutigen Zeit vergleichen, aber wir sollten mal darüber nachdenken, dass man vielleicht in einem kleinen Rahmen, „Kinderinseln“ im eigenen Bezirk gestalten kann?! Die Sorge um das Wohl der Kinder ist natürlich ständig präsent, aber das, was wir damals erleben durften, war herrlich!!

Aber auch die Erwachsenen feierten hier tolle Feste und manchmal war nicht wirklich klar, wer die Kinder und wer die Erwachsenen waren?!

Frieda denkt es muss für diese Kinder aber auch für die Erwachsenen eine wirklich wundervolle Zeit mit vielen Abenteuern gewesen sein.

Frieda freut sich sehr, dass ihr all das erzählt wird, denn auch sie weiß, dass es nicht allen Kindern in der Welt es so gut geht, wie in dieser riesigen und wirklich sehr lustigen Familie, mit samt Freunden. Sie würde sich wünschen, dass alle ein so tolles zu Hause hätten und hängt diesen Gedanken etwas nach, denn auch sie hat ja ein zu Hause in dem sie geliebt wird.

Sie wird aber aus ihren Gedanken gerissen, als sie einen kleinen süßen Hund entdeckt und fragt Gila, wer das denn ist und sie sagt: “Das ist Paula!“ Frieda läuft zu ihr und versucht sich ein bisschen anzukuscheln aber Paula ist davon nicht sehr erbaut. Frieda ist verwundert, was hat Paula denn nur.............??

Gila erzählt Frieda, ja unsere Paula ist schon ein besonderer Hund, denn sie liebt es, auch in großer Hitze in der Sonne zu liegen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen.  Frieda schaut sie mit großen Augen an, denn sie weiß Tiere wollen bei großer Hitze lieber in den Schatten und in der Tat hat sich Paula gerade wieder in die Sonne gelegt und fühlt sich von Frieda wohl bei ihrem Sonnenbad gestört. Tztze,  was es alles gibt, denkt sich Frieda.

Frieda verbrachte unglaublich schöne Tage, die mit so viel Wärme und Liebe begleitet waren, hat so viele, tolle & lustigen und herzergreifenden Geschichten über Hohenhörn gehört.

Hier leben wirklich Menschen mit einem großen Herzen für Familie/Freunde und jeder Menge Humor und Frieda wünscht sich, dass sie hier noch sehr, sehr oft zu Gast sein darf. Insgeheim hofft sie auch, dass Wilfried nicht sieht, wie sehr sie den Strohstall verwüstet hat *kicher* und Gila nicht, dass einiges aus dem tollen großen Garten an Kräutern und Salaten in Frieda kleinem Bäuchlein gelandet ist, sie konnte es einfach nicht lassen *kicher*

 

 

Der Abschied fällt ihr schwer aber sie verspricht ganz bald wieder zu kommen aber von einem muss sie sich noch ganz fix verabschieden, denn Felix ist ihr sehr ans Herz gewachsen und er beschenkt Frieda mit einem liebevollen Knutschi zum Abschied.

 

Liebe Gila und Wilfried, wir wünschen Euch an Eurem heutigen Ehrentag das Allerbeste, ganz viel Gesundheit und Frieda sendet liebe Grüße aus ihrem tiefsten kleinen Herzen und sagt:

 

„Auf ganz bald ihr Lieben und 1000 Dank für die schöne Zeit bei Euch!!“

Eure Frieda & Crew

 

 

Liebe Petra, auch dich möchte Frieda mit samt ihrer Crew nicht vergessen, denn du hast heute Geburtstag  HAPPY BIRTHDAY !!!!

Du gehörst ebenfalls zu den Menschen, die in Hohenhörn sehr viele, sehr schöne Stunden verlebt haben. Wir wünschen dir einen wirklich tollen Tag, lass dich von deinen Lieben verwöhnen!!!

 

Deine Frieda & Crew

 

Wir möchten uns recht herzlich bei all den Gratulanten zu unserem Ehrentag bedanken!

Wir hatten eine sehr erholsame und wunderschöne Reise! 
Und die Überraschung von Frieda, Familie, Freunden und all den Frieda Fans ist wirklich gelungen, wir waren sehr gerührt!
Vielen lieben Dank
Gila & Wilfried

Auch meine Kindheit wurde immer wieder positiv von Hohenhörn beeinflusst. Mit Pony Morinello hab ich viele schöne Sommer verbracht :-)

Der Besuch bei den Großeltern wird auch heute noch immer wieder mit einem Besuch in Hohenhörn verbunden und bei etwas Glück rückt Gila etwas von ihrem leckeren Eierlikör raus ;-)

Wir gratulieren jedenfalls herzlichst zum Jubiläumstag!

Jana & Andre


Liebe Gila und Wilfried,
Ihr ward und seid für uns nie "nur" Nachbarn gewesen, Ihr seid richtig tolle Freunde für uns! Und wenn unseren Burschen jemand sagt, wie schade es sei, dass sie keine Großeltern hätten, sagen die voller Inbrunst: "Aber wir haben doch Gila und Wilfried!"
Ihr seid so herzlich und selbstlos und immer für uns da, Ihr seid einfach wundervolle Menschen! Danke für alles, vor allem für Eure Freundschaft, auf die wir sehr, sehr stolz sind!
Wir wünschen Euch einen wunderschönen Tag und freuen uns schon auf unser Wiedersehen! Wir vermissen Euch. Ohne Euch ist Hohenhörn nicht komplett!
Eure Bunges
Piet, Mathis, Ines, Stefan

Ihr Lieben,

 

ich wünsche Euch an eurem Ehrentag nur das Beste, viel Gesundheit und alles was ihr Euch wünscht.

Lasst es euch so richtig GUT gehen.

Zu meinem ganzen Leben hat "Hohenhörn" und auch IHR ZWEI immer dazu gehört und wird es auch weiterhin.

Hohenhörn ist ein Stück zu Hause für mich!!! 

Nicht nur meine Eltern haben mich geprägt, sondern ihr Zwei ebenfalls, dafür bin ich sehr DANKBAR.

Tante Gila, du bist die beste Patentante der Welt!!!

 

Eure immer etwas verrückte Tessi Mo

 


Liebe Gila, lieber Wilfried,

 

auch ich bin eins der Kinder die Höhenhörn und all das was dazu gehört als eine Art zu Hause angesehen hat. Meine Liebe zu den Tieren ist durch Hohenhörn und durch euch geprägt. Ich freue mich auch heute immer noch, wenn ich euch besuchen kann.

Ich wünsche euch aus tiefsten Herzen, dass ihr noch viele glückliche gemeinsame Jahre erlebt.

Frieda, auch eine Freundin von dir gehört dazu :o)

 

eure Meli


Liebe Gila und Lieber Wilfried,

Wir wünschen Euch alles, alles Liebe und Gute zur Goldenen Hochzeit!
Und hier ist ein kleiner Spruch:
Ihr habt in den letzten
50 Jahren viel vollbracht -
doch was am besten Ihr gemacht -
war, dass ER sie damals hat gefragt
und dass SIE dann auch hat "JA" gesagt!
Denn nur daraus konnten folgen,
50 Jahre Ehe zum "Vergolden"!
Es möge für Euch im weiteren Leben
noch viel Freude und Gesundheit geben."
Die allerbesten Glückwünsche
zu Eurem 50. Hochzeitstag!
und alles Liebe und Gute
für die kommenden Ehejahre!!!
Wir erinnern uns an so viele wunderschöne, witzige und naturverbundenen Stunden die wir mit Euch in Hamburg und Hohenhörn verbracht haben . . . und währen natürlich gerne bei Euch in der Nähe um mit Euch zu feiern und Euch in den Arm zu nehmen!!
 
Nun umarmen wir Euch mit ganz langen Armen aus der Ferne
Richard, Kirsten und Elmo - aus Amerika

 


Liebe Gila, lieber Wilfried, 

auch ich gehören zu den Hohenhörn Kids!
Habe dort mit meiner Schwester viele lustige Stunden verbracht.
Wir möchten euch alles Liebe und Gute zum Ehrentag übermitteln.
Freuen uns, auch wenn es durch die Entfernung nicht mehr so häufig ist, immer mal wieder bei euch zu Besuch zu sein .
Lena und Dennis

Kommentar schreiben

Kommentare: 29
  • #1

    Angelina (Freitag, 24 Juni 2016 10:04)

    Ich wünsche euch auch einen schönen Ehrentag :)
    Viel Glück ,Liebe und Gesundheit:)
    Liebe Grüße Angelina :)

  • #2

    Margaret & Kurt (Freitag, 24 Juni 2016 10:28)

    liebe frieda, leite bitte liebe herzliche glückwünsche zum ehrentag an GILA und WILFRIED, die z.zt.
    eine tolle kurzreise machen, von margrit und kurt weiter.

    wir wünschen ihnen weiterhin glückliche jahre und viel gesundheit und freuen uns immer wieder
    auf die gemeinsamen treffen in hohenhörn und langenhorn.

  • #3

    Katja (Freitag, 24 Juni 2016 10:56)

    Ich denke oft an die vielen Ferien in Hohenhörn zurück. Das tollste war immer die Heuernte, da durfte ich bei Onkel Wilfried auf dem Trecker mitfahren. Das war sehr schaukelig und lustig. Nur unsere kleine Oma Hörn konnte darüber nicht lachen, weil sie Angst hatte ich könnte runter fallen.Wenn bei uns auf dem Land heute das Heu gemacht wird, erinnert dieser Duft mich an diese schöne Zeit zurück. Es gibt noch viele Geschichten aus diesem wunderschönen Örtchen zu erzählen . Ich will aber nicht zu sehr aus dem Nähkästchen plaudern:-) Ich wünsche Euch alles Liebe zu Eurem goldenen Jubeltag. Genießt die Zeit im schönen Hohenhörn. Liebe Grüße aus Einaus von Eurer Knatschi , Lina , Henrik und Bernd
    Liebe Grüße aus Einhaus von Eurer Knatschi,Lina ,Henrik und Bernd

  • #4

    Jule (Freitag, 24 Juni 2016 12:47)

    Wie COOL ist das denn? Da bin ich ja glatt neidisch auf eure Jugend!
    Wieder eine MEGA Geschichte mit sehr viel Herz!
    Unbekannterweise meine herzlichsten Glückwünsche für den Ehrentag!

  • #5

    Birgit (Freitag, 24 Juni 2016 12:52)

    Jeder Augenblick hat eine besondere Botschaft. Hazrat Inayat Khan

    Diese Augenblick gehört zwei Menschen und diese Geschichte hat die Botschaft für uns!

    Frieda, du BERÜHRST!!!

  • #6

    Benjamin (Freitag, 24 Juni 2016 13:32)

    WOW was für ein Clan, was für eine Geschichte!!!
    Sucht ihr noch Personen, die ihr adoptieren möchtet? :o)
    Ich bin tief beeindruckt und wer wünscht sich nicht so eine tolle Kindheit!
    Auch aus Bremen herzliche Glückwünsche zum Ehrentag!
    Frieda, höre nie auf so tolle herzliche Geschichten zu schreiben!

  • #7

    Bella (Freitag, 24 Juni 2016 13:51)

    Frieda, du treibst mir Tränen vor Rührung in die Augen!
    So viel Gefühl, so ein toller Zusammenhalt, so viele Menschen mit großem Herzen, wundervoll!
    Gratulation für den Ehrentag!

  • #8

    Inga (Freitag, 24 Juni 2016 14:09)

    Eine so wundervolle und herzige Geschichte!

    Den Jubilare und Geburtstagskind alles Gute!

  • #9

    margrit und kurt (Freitag, 24 Juni 2016 14:15)

    hallo liebe kleine frieda,
    wir haben den artikel und deine berichte gerne gelesen. hohenhörn am kanal wurde von dir spannend und lustig dargestelltt und fotografiert!
    danke für das hinzufügen unser glückwünsche an gila und wllfried!
    margrit und kurt

  • #10

    Wolfi und Petra (Freitag, 24 Juni 2016 14:20)

    Liebe Gila, Lieber Wilfried, wir denken an diesem besonderen Tag natürlich auch an Euch und wünschen Euch alles Gute zur Goldenen Hochzeit. Habt weiterhin eine schöne Zeit und viele gemeinsame Jahre.
    Liebe Grüße von Wolfi und Petra

  • #11

    Antje & Volker (Freitag, 24 Juni 2016 14:26)

    Liebe Gila, lieber Wilfried,

    nun habt ihr Euch auch eingereiht mit diesem wundervollen Ehrentag, ist es nicht herrlich?!
    Wir wünschen Euch von Herzen alles Gute, viel Gesundheit und verbringt den Tag voller Freude!

  • #12

    Thomas (Freitag, 24 Juni 2016 16:10)

    WAHNSINN, was für eine tolle Geschichte!
    Was für eine tolle Familie/Freunde!
    Frieda, du kannst dich mit so einem Umfeld mehr als Glücklich schätzen! Da kann man ja nur Positiv durchs Leben gehen! Danke für das zwischen den Zeilen!
    Bitte weiter so........

  • #13

    Gerda (Freitag, 24 Juni 2016 16:31)

    Ich bin begeistert von dieser Geschichte und kann mich gar nicht satt sehen an so viel ANGENEHMEN!
    Frieda, du tust so gut!

    Gratulation an die Ehrenpersonen, Jubilare, wie Geburtstagskind aus Regensburg!

  • #14

    Vanessa (Freitag, 24 Juni 2016 16:49)

    Gratulation an ALLE!

    Frieda, du bist einfach Zuckersüß!!!

  • #15

    Inge (Freitag, 24 Juni 2016 17:18)

    Ein modernes Märchen!!!

    Herrlich!!!

  • #16

    Joel (Freitag, 24 Juni 2016 17:41)

    Kein Wunder, liebe Frieda, daß du immer so Positiv schreibst, bist ja auch immer von netten Leuten umgeben!
    Macht Spaß dich zu verfolgen, weiter so!!!

  • #17

    Silke (Freitag, 24 Juni 2016 19:19)

    Mir fehlen wirklich die Worte, liebe Frieda!
    So viel Liebe, Herzlichkeit im Für-und Miteinander, ich bin Sprachlos und genieße es jetzt einfach nur!!!!
    Danke Frieda für diese Geschichte und den Einblick in diese tolle Familie!
    Grüße aus Köln und auch von hier herzliche Gratulation!

  • #18

    Jan (Freitag, 24 Juni 2016 19:46)

    Hallo Tante Gila, hallo Onkel Wilfried, war das damals schön, als wir zu Gretchen gegeangen sind um Jerry Lewis Filme in Farbe zu kucken. Bei Oma und Opa gabs die ja nur in Schwarz-Weiß. Heute undenkbar... !
    Wir haben uns ja auch noch mit Knut und Jan in selbstgegrabenen Erdlöchern versteckt, und im Moorloch schwarz geangelt, wenn ihr das gewust hättet...
    Euch alles gute zur Goldenen !
    Gruß aus Kaisborstel Jan und Heinke

  • #19

    Evi (Freitag, 24 Juni 2016 20:28)

    Liebe Gila, lieber Wilfried, zu Eurem heutigen Ehrentag wünsche ich Euch von ganzem Herzen alles Gute, Glück und Gesundheit für die kommenden weiteren Ehejahre, und wünsche, dass Ihr so bleibt wie Ihr seid! Liebe Grüße an die Kurzurlauber - Evi

  • #20

    Jasmin (Freitag, 24 Juni 2016 20:36)

    Was für eine liebevolle Idee Menschen zu zeigen wie WERTVOLL sie sind!!!
    Hab Pippi inne Augen!!!
    Gratulation aus dem Ruhrpott!!!
    Frieda, unser bestes Tier im Revier, hab ich im Café Sahnehäubchen gelesen auf nen Button und das stimmt wohl zu 100%
    Wir sind STOLZ auf dich!!!!

  • #21

    Marina (Freitag, 24 Juni 2016 20:44)

    Liebe Tante Gila, Lieber Onkel Wilfried,
    auch wir aus Ratzeburg wollen Euch beiden herzlich zu Eurer goldenen Hochzeit gratulieren. Weiter so! Wir haben hier eben zu dritt auf dem Sofa gesessen und mit einem schmunzeln im Gesicht die Erlebnisse von Frida gelesen. (Klasse Kerstin) Auch mir sind Bilder meiner Kindheit in Hohenhörn durch den Kopf gegangen mit vielen Erinnerungen.
    Dicken Knuuuuuuuuuutsch ihr lieben, wir denken an Euch schöne Grüße aus Ratzeburg von Marina, Björn, Luca und klein Tilda

  • #22

    Jens (Freitag, 24 Juni 2016 22:29)

    Das geht wirklich ins Herz!!!!!!

  • #23

    Klaus (Samstag, 25 Juni 2016 09:47)

    Frieda, da hast du wieder mal ein wirklich sehr herzige Geschichte veröffentlicht!
    Ich lese dich gern, denn du hast Herzlichkeit und Wärme!

  • #24

    Gustav Gans (Samstag, 25 Juni 2016 10:48)

    Meine liebe Frieda,

    Bruchteile meiner Kindheit wurden durch deine erneute herzergreifende Geschichte geweckt.
    Herrlich, wenn man mit so viel Freiheit und Liebe aufwachsen darf. Das macht einen fürs Leben stark! Frieda, wie wundervoll, dass du bei all den lieben Menschen ein Stück deines Herzens hinterlässt.
    Aus dem tiefsten Bayern kommen ebenfalls herzliche Gratulationen!

    Unser Herz hast du auf jeden Fall!!!

  • #25

    Knut (Samstag, 25 Juni 2016 14:17)

    Sehr schöne Geschichte mit vielen schönen Momenten. Der Hohenhörner Kinder-Clan war einmalig und aufregend.

    Gratuliert haben wir ja schon... Lasst es Euch noch gut gehen, Mama und Papa. Wir denken an Euch und haben Euch lieb. Feuchten Tüscher und seid umarmt.

  • #26

    Jona (Samstag, 25 Juni 2016 15:24)

    Da braucht man keine großen Worte.
    Einfach eine Super-Duper-Klasse-Geschichte!

  • #27

    dörte (Samstag, 25 Juni 2016 16:20)

    einfach genial.....frieda du bist wirklich süß und ich würde dir auch stroh aus dem fell puhlen....aber auch dieser hohenhörn clan ist herzallerliebst.....glückwünsche auch von mir.......bleibt wie ihr seit.....coole geschichte

  • #28

    Grete (Samstag, 25 Juni 2016 16:54)

    Wirklich hammer Geschichte.Frieda da hast du tolle Menschen kennengelernt. Was muss das für ne coole Kinderzeit gewesen sein. SUPER

  • #29

    Stefan und Franzi (Dienstag, 28 Juni 2016 11:58)

    Liebe Gila, lieber Wilfried,

    auch wir wünschen Euch alles Gute für noch weitere schöne Jahre auf Hohenhörn !

    Bleibt wir Ihr seid ....

    Liebe Grüße von Stefan, Franziska & Angelina, Catharina